Schottland auf die norddeutsche Tour - Unterwegs mit Sven Tietzer

11.1.19
14:00 bis 15:30 Uhr
Dokumentation
D
2014
In Edinburgh ist Sven Tietzer mit der Künstlerin Andrea Geile verabredet. Mit ihr baut er eine Skulptur im Garten eines beeindruckenden Anwesens auf und klönt mit dem Gärtner Gordon. Auf dem Weg in Richtung Norden besucht Sven Tietzer Loch Ness und den ungewöhnlichen Ort Firhall, in dem Kinder verboten sind. Weiter geht es in die Einöde zu Eddie und Brigitte Meier. Eddie stammt aus Hannover, Brigitte aus Hamburg. Jetzt leben sie in Laide. Das Dorf mit den 18 Häusern bietet einen wunderschönen Blick auf den See vor der Haustür. Der nächste Supermarkt ist 100 Kilometer entfernt. Die Landschaft im Norden der Highlands ist umwerfend: grüne Hügel, schroffe Klippen, weiße Strände. Die Straßen haben nur noch eine Spur - und Schafe haben Vorfahrt. Auch hier leben interessante Charaktere. Colin "the caveman" zum Beispiel. Colin hat von der lokalen Verwaltung eine Höhle gemietet und verbringt die meiste Zeit dort unten. Er vermutet hinter der Höhle eine weitere und hat mit Grabungen angefangen. Sven Tietzer kriecht mit ihm durch ein winziges Loch am Boden und erkundet seine Ausgrabungen. Sven Tietzer hat die Mission, ins schottische Lebensgefühl einzutauchen und den Schotten in sich selbst zu entdecken. Dazu gehört es natürlich, einen Schottenrock zu tragen, sich mit Whisky auszukennen und Dudelsack spielen zu lernen. Aber auch die schottischen Spezialitäten dürfen bei der Reise nicht zu kurz kommen. Sehr beliebt in Schottland sind Haggis, Innereien kredenzt im Schafsmagen. Und noch eine kulinarische Entdeckung darf man sich nicht entgehen lassen: frittierte Marsriegel. Auch das ist typisch schottisch: In Durness an der Küste finden die alljährlichen Highland-Games statt. Auch hier ist Sven Tietzer mit von der Partie. Das ist der ultimative Schotten-Test am Ende der Tour, bei dem er sich an allerlei skurrile Disziplinen wagt: Kissenschlacht und "Tilt the Bucket" - eine Art Schubkarrenschieben unter einem vollen Eimer durch - und natürlich die Königsdisziplin: Baumstammwerfen.